Download e-book for iPad: Autoritat des Managements by Karin C. Brünnecke (auth.)

By Karin C. Brünnecke (auth.)

ISBN-10: 3322976629

ISBN-13: 9783322976628

ISBN-10: 3824442809

ISBN-13: 9783824442805

Die Autorität des Managements befindet sich heute einerseits durch den gesamtgesellschaftlichen Wertewandel und höhere Autonomieforderungen der Beschäftigten, andererseits durch technische und organisatorische Veränderungen in den Unternehmen in einem tiefgreifenden Veränderungsprozeß. Als Gegenstrategie entwickeln Unternehmen neue Mechanismen innerbetrieblicher Sozialisation, um Loyalität der Beschäftigten auch unter veränderten Rahmenbedingungen langfristig zu gewährleisten. Karin C. Brünnecke diskutiert den Wandel in den sozialen Beziehungen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und die damit einhergehende Neubestimmung von Führung in Unternehmen.

Show description

Read Online or Download Autoritat des Managements PDF

Similar german_6 books

New PDF release: Betriebswirtschaftslehre im Grundstudium 2: Buchführung,

Der zweite Band der Betriebswirtschaftslehre imGrundstudium befaßt sich mit dem betrieblichen Rechnungswesen. Im ersten Teil wird eine knappe Einführung in das process der doppelten Buchführung gegeben, der zweite Teil ist der Kostenrechnung gewidmet. Neben der Technik der Kostenrechnung wird die Teil- und Plankostenrechnung drgestellt sowie auf neuere Entwicklungen eingegangen.

Download e-book for kindle: Organisationsstrukturen und Informationssysteme auf dem by Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus

Die Wahl der richtigen companies- und IuK-Strategie bleibt weiterhin eine große Herausforderung. Mit dem Ziel die Substanz innovativer Konzepte und sogenannter "Heilslehren" zu bewerten, gibt das Buch wichtige Impulse für die tägliche Arbeit. Der Abschnitt "Organisationsformen der Zukunft" zeigt, wie die Wettbewerbssituation maßgeblich beeinflußt werden kann.

New PDF release: Komplementare Managementdiskurse: Polarisierung oder

Die verschiedenen betriebswirtschaftlichen "Schulen", die sich mit der Konzeptualisierung von companies- und Managementtheorien befassen, erweisen sich hinsichtlich der Betrachtung organisatorischer Veränderungsprozesse und Komplexitätsphänomene als zu eng. Dies ist nicht nur auf die primär ökonomische Perspektive dieser Ansätze, sondern auch auf ihre "monokontextuale" Perspektive zurückzuführen.

Extra resources for Autoritat des Managements

Sample text

Betrachtet man Macht als entscheidenden Modus der Verhaltenssteuerung, ist das Integrationsproblem ausschließlich durch Zwang und Bestechung sowie durch "ideologische Manipulationen" zu lösen (vgl. B. ). Im Gegensatz hierzu betonen Autoren in der Tradition von Weber - so etwa Bendix, Fox, und Hartmann - daß betriebliche Sozialbeziehungen auf Herrschaft kraft Autorität beruhen30 . Vorrangig auf Macht gründende Kontroll- und Integrationsmechanismen stellen in dieser Sichtweise langfristig keine erfolgversprechende Perspektive dar, zumal soziale Integration, die lediglich aufMacht beruht sich im Regelfall als kostenintensiv und instabil erweist.

Hingegen beruht "Herrschaft kraft Autorität" auf einer "von allen Motiven und Interessen absehenden schlechthinigen Gehorsamspflicht" (Weber kann die Betonung von Autorität (im Sinne einer Formalisierung) auch als Versuch gedeutet werden, die persönliche Komponente von Kontrolle zurückzuschrauben. 27 Im Hinblick auf die generellen Merkmale von Macht bietet sich ein Rückgriff auf Dahls (1957) Modell an: Eine Person A (Machthaber) besitzt aufgrund bestimmter Umstände (Machtgrundlage) Macht über eine Person B (Machtunterworfener) in dem Umfang (Machtbereich), daß A B zu etwas veranlassen kann (Machtrnittel), was B sonst nicht tun würde.

Eine andere durch die Handhabung von Belohnungen und Bestrafungen, die für diese Person bedeutsam sind, zu sanktionieren .... Macht hat ihren Ursprung in der Abhängigkeit eines Menschen von Mitteln, über die ein anderer die Verfügung hat" (Scott 1986a: 368)27. Scotts Definition ist in der Tradition von Max Weber anzusiedeln. Dieser definiert Macht als "jede Chance innerhalb einer sozialen Beziehung, den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht" (Weber 1972: 28).

Download PDF sample

Autoritat des Managements by Karin C. Brünnecke (auth.)


by Jeff
4.3

Rated 4.14 of 5 – based on 15 votes