New PDF release: Basiswissen Statistik: Kompaktkurs fur Anwender aus

By Ansgar Steland

ISBN-10: 3642372007

ISBN-13: 9783642372001

ISBN-10: 3642372015

ISBN-13: 9783642372018

Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure und Informatiker benötigen heutzutage profunde Kenntnisse über Modelle und Methoden der angewandten Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Diese spielen eine entscheidende Rolle für das Verständnis und die theoretische examine komplexer Systeme wie zum Beispiel den Finanzmärkten oder dem Datenverkehr im web. Die vorliegende Kompakteinführung stellt die in anwendungsorientierten Lehrveranstaltungen üblichen Themen in einer modernen shape dar, die sich insbesondere an Studienanfänger richtet. Ein ausführlicher mathematischer Anhang „Mathematik kompakt“ stellt die wichtigsten Ergebnisse aus research und linearer Algebra zum effizienten und leichten Nachschlagen zur Verfügung.

Für die Neuauflage wurde der textual content gründlich durchgesehen und ergänzt. So wurde der Anhang „Mathematik kompakt“ erweitert und als Lernmeilensteine Fragen und Aufgaben aufgenommen, die helfen, das eigene Wissen selbstständig zu überprüfen.

Show description

Read or Download Basiswissen Statistik: Kompaktkurs fur Anwender aus Wirtschaft, Informatik und Technik PDF

Similar german_6 books

Download e-book for iPad: Betriebswirtschaftslehre im Grundstudium 2: Buchführung, by Prof. Dr. Klaus-Peter Kistner, Prof. Dr. Marion Steven

Der zweite Band der Betriebswirtschaftslehre imGrundstudium befaßt sich mit dem betrieblichen Rechnungswesen. Im ersten Teil wird eine knappe Einführung in das method der doppelten Buchführung gegeben, der zweite Teil ist der Kostenrechnung gewidmet. Neben der Technik der Kostenrechnung wird die Teil- und Plankostenrechnung drgestellt sowie auf neuere Entwicklungen eingegangen.

Download PDF by Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus: Organisationsstrukturen und Informationssysteme auf dem

Die Wahl der richtigen corporations- und IuK-Strategie bleibt weiterhin eine große Herausforderung. Mit dem Ziel die Substanz innovativer Konzepte und sogenannter "Heilslehren" zu bewerten, gibt das Buch wichtige Impulse für die tägliche Arbeit. Der Abschnitt "Organisationsformen der Zukunft" zeigt, wie die Wettbewerbssituation maßgeblich beeinflußt werden kann.

New PDF release: Komplementare Managementdiskurse: Polarisierung oder

Die verschiedenen betriebswirtschaftlichen "Schulen", die sich mit der Konzeptualisierung von agencies- und Managementtheorien befassen, erweisen sich hinsichtlich der Betrachtung organisatorischer Veränderungsprozesse und Komplexitätsphänomene als zu eng. Dies ist nicht nur auf die primär ökonomische Perspektive dieser Ansätze, sondern auch auf ihre "monokontextuale" Perspektive zurückzuführen.

Additional resources for Basiswissen Statistik: Kompaktkurs fur Anwender aus Wirtschaft, Informatik und Technik

Example text

1. A. erhoben, ob ein Fitnessraum f¨ ur die Mitarbeiter kostenlos zur Verf¨ ugung steht (ja (J) bzw. nein (N)). Die bereits vorsortierte Urliste ist: (M,J), (M,J), (M,J), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (M,N), (G,J), (G,J), (G,J), (G,N), (G,N), (G,N), (G,N), (G,N), (G,N), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J), (I,J) (a) Welche Merkmale und Merkmalsauspr¨agungen liegen hier vor? (b) Erstellen Sie die zugeh¨ orige Kontingenztabelle der absoluten H¨aufigkeiten.

46 1 Deskriptive und explorative Statistik Bei Vorliegen eines Monopols gilt: p1 = · · · = pn−1 = 0 und pn = 1, so dass sich H = 1 ergibt. Bei gleichen Marktanteilen p1 = · · · = pn = 1/n erh¨alt man H = 1/n. Der Herfindahl-Index erh¨ oht sich daher, wenn sich der Markt gleichm¨ aßig auf weniger Teilnehmer verteilt. 5. 1 erhalten wir f¨ ur X–Land bzw. 815. Wie erwartet, ist auch im Herfindahl–Sinn der Markt in Y–Land konzentrierter. 8 Deskriptive Korrelations- und Regressionsanalyse Werden zwei Merkmale X und Y an n statistischen Einheiten beobachtet, so stellt sich die Frage, ob zwischen den Merkmalen ein Zusammenhang besteht.

Fj = 1/r, j = 1, . . , r, dann ist die Anzahl r ein geeignetes Streuungsmaß. Um die Zahl r in Bin¨ardarstellung darzustellen, werden b = log2 (r) Ziffern (Bits) ben¨otigt. Beispielsweise ist 101 die Bin¨ ardarstellung der Zahl 5 = 1 · 22 + 0 · 21 + 1 · 20 . Nach den Rechenregeln des Logarithmus gilt: b = log2 (r) = − log2 1 r . ¨ Die Verwendung des Logarithmus zur Basis 2 kann auch durch folgende Uberlegung veranschaulicht werden: b = log2 (r) gibt die Anzahl der bin¨aren Entscheidungen an, die zu treffen sind, um eine Beobachtung in die richtige Kategorie einzuordnen.

Download PDF sample

Basiswissen Statistik: Kompaktkurs fur Anwender aus Wirtschaft, Informatik und Technik by Ansgar Steland


by Kevin
4.0

Rated 4.92 of 5 – based on 6 votes